Aufsicht und Beratung erfolgt durch die „Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen - Qualitätsentwicklung und Aufsicht“ im Landratsamt Rhön-Grabfeld

Herzlich Willkommen!

In unserer Pflege-Wohngemeinschaft in Heustreu (97616) können Pflegebedürftige nach deren Möglichkeit weiterhin selbstständig leben. Der Gang ins Heim wird überflüssig.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das ausgereifte Konzept unserer Pflege-WG vorstellen.

Unser Motto:
Selbstbestimmtes Wohnen im Herbst des Lebens. Zum fairen Preis!

Bei Rückfragen lassen Sie uns diese gerne über unser Kontaktformular zukommen. Ihren Terminwunsch zur Besichtigung nehmen wir auch gerne entgegen und melden uns kurzfristig bzgl. der weiteren Vorgehensweise.

Wir, die derzeitigen Bewohner der Pflege-WG, die Vertreter des WG-Rats sowie Familie Balling (als Vermieter), freuen sich über Ihr Interesse!

Image

Regelmäßig gestellte Fragen (FAQ)

1. Welcher ambulante Pflegedienst übernimmt aktuell die Versorgung der Bewohner?

Seit 1. Oktober 2019 übernimmt der Ambulante Pflegedienst Teresis die Versorgung aller Bewohner. Grundsätzlich besteht jedoch freie Wahl des ambulanten Pflegedienstes. Es wird ein ganz individueller Versorgungsvertrag zw. dem einzelnen Bewohner und dem ambulanten Pflegedienst vereinbart (je nach Grad der Pflege und persönlichem Bedarf).

2. Wie wird man zu einem Bewohner der Pflege-WG Michaelsberg?

Nach Übersendung einer Bewerbung (online oder auf ausliegenden Flyern) entscheiden die Vermieter, gemeinsam mit dem WG-Rat, ob der Bewerber in Frage kommt. Bei einem ersten Kennenlernen können die Wohnräume dann besichtigt werden. Der erste Schritt ist immer eine Bewerbung abzugeben. Wir setzen uns dann spätestens innerhalb von 1- 2 Wochen mit Ihnen über die weitere Vorgehensweise in Verbindung.

Zu den FAQ